Zusmarshausener Schüler als „Glücksbringer“

In diesem Jahr beteiligte sich die Grund-und Mittelschule Zusmarshausen an der „Glücksbringer-Aktion“ der Malteser in der Diözese Augsburg.

 

Fleißig wurden ab Mitte November in den Klassen und teils auch zuhause Lebensmittelpakete geschnürt, sorgfältig verpackt und mit Bildern und buntem Papier verschönert. Die Päckchen werden einen weiten Weg zurücklegen und von den Maltesern an Weihnachten an bedürftige Familien in der rumänischen Region Gaesti übergeben.

Insgesamt 52 Pakete hatten sich am Tag der Abholung in der Aula aufgetürmt. Beim Einladen halfen, stellvertretend für die ganze Schule, Klassensprecher aus den Jahrgangsstufen 3 bis 10. Ganz schön schwer waren die Päckchen – und doch im Nu im Transportfahrzeug verladen. Jetzt drücken alle die Daumen, dass diese sicher in Rumänien ankommen und hoffentlich ebenso viel Freude bereiten, wie wir sie beim Packen verspürt haben.